Jetzt auf Facebook liken!
Jetzt für ein Event buchen!

Die Erfinder des psychodelic Funkabilly mischen Songs aus Blues, Jazz, Country, Pop, neue deutsche Welle und was ihnen noch so einfällt zu einem einzigartigen Cocktail aus Groove, spontaner Improvisation und Energie.

Bernhard Reger: Schlagzeug und Gesang

Thorsten Fixemer: Kontrabass, Gesang und Harp

Boogie Augustin: Gitarre und Ansagen

Florian Seyfarth: Gitarre, Gesang und Ansagen

Eines Tages in grauer Vergangenheit stand der Honky Tonk Club plötzlich ohne Schlagzeuger da. Thorsten Fixemer und Florian Seyfarth hatten aber grad den Funkabilly erfunden und wollten jetzt nicht aufgeben. Da man aber finden und nicht suchen soll, entdeckten sie auf einer Session Dr. Bob, der auf einem Kinderschlagzeug einen herrlichen Dschungelbeat erzeugen konnte und eigentlich Bernhard Reger heißt.

Wieder zum Trio geworden spielten sie fortan unter dem Namen Elbdelta Rhythm Kings, da der Wechsel am Rhythmus einen neuen Namen erforderte.

Nach weiteren etlichen Jahren trafen sie auf den kosmischen Zwilling vom Flow Seyfarth, den Herrn Boogie Augustin. Nach ein paar gemeinsamen Shows stand fest, dass hier zusammengekommen war, was zusammengehört und so wurden die Elbdelta Rhythm Kings zum Quartett. Dieses Quartett spielt sich seitdem abenteuerlustig und fröhlich durch die Musikgeschichte. Im Elbdelta, zwischen Kraftwerk und Howlin‘ Wolf, trifft der Hoochie Choochie Man auf den Genfer See, der im Sumpf versinkt, während blaue Augen an der Elbe zusammenkommen, weil kühle  Models auf der Reeperbahn „don’t worry, be happy“ singen.